Fakultäten 3.1 7/8/9

3.1

#1

Wir hängen fest, weil die Fakultäten bzw. die Aufgabe zu schwer für die achte Klasse ist. Selbst die Lehrer wissen dort nicht weiter. Diese Aufgabe ist also nicht wirklich der Klassenstufe angepasst. Wir bitten um Hilfe und Verständnis


#2

haben ein ähnliches problem…


#3

wir haben fast das gleiche problem


#4

https://de.wikibooks.org/wiki/Mathe_für_Nicht-Freaks:_Fakultät

Das ist vielleicht hilfreich.


#5

Das Problem ist, dass die Fakultät einfach viel zu hoch ist, um eine Quadratzahl zu berechnen. Die Fakultät ist an sich nicht das Problem. Wir werden dann mal weiter rätseln


#6

Doch, aber dadurch kommen wir der Lösung auch nicht näher


#7

gibt es darfür nicht eine rechnung


#8

Wir sind Achtklässler, die noch nie mit Fakultäten gearbeitet haben. Es tut uns daher sehr leid, dass die Aufgabe für uns in keinster Weise zu bewältigen sind. Auch bei vielen Aufgaben in vorherigen Runden hatten wir wegen unseres Wissenstandes große Probleme, wobei wir allerdings unserem gefordertem Lernstand bereits weit voraus sind!!! Wir kennen Fakultäten trotz dessen und noch dazu gab es in den vorigen Runden auch einige Aufgaben, die unverständlich formuliert oder mit mehreren Lösungsmöglichkeiten und somit nicht eindeutig waren. Deshalb sind wir von der diesjährigen Mathenacht mehr als enttäuscht. Auch unsere Lehrer mussten, obwohl wir sie für außerordentlich fähig erachten, resignierend aufgeben. Trotzdem wollen wir unbedingt, wenn nötig auch ohne Lehrer, zumindest versuchen, so viele Aufgaben wie möglich zu schaffen. Wir hoffen im nächsten Jahr auf an den Lernstand angepasstere Aufgaben.


#9

Ich bin siebtkläsler und kante den Begriff vorher nicht ich würde mich freuen wenn ihr mich informiert wenn ihr herausfindet wie man das rechnet


#10

Wir haben diese Aufgabe aufgegeben und rechnen nun mit einer anderen, jetzt gerade 3.4, die ist nicht zu schwer, wenn man einen Taschenrechner hat, und auch 3.8 ist nicht allzu schwer. Wir wünschen dir trotzdem gutes Gelingen, vielleicht schaffst du die Aufgabe ja trotzdem, mit z.B. der Hilfe eines Lehrers


#11

ja wir sind gerade dabei 3.3 zu lösen die ist genauso schwer


#12

wir haben gerade mit Hilfe die 3.4 gemacht. Die ist machbar ( man muss auch auf die Uhrzeit gucken:))


#13

die haben wir auch schon


#14

Alleine, dass ihr schon in der dritten Runde seid, zeigt, dass ihr sehr gut dabei seid :slight_smile:
Unser Ziel ist es ja, euch 14 Stunden zu beschäftigen, deswegen können einem die Aufgaben schon mal überwältigend schwer vorkommen, aber umso schöner ist es doch, wenn man sie löst, oder? Es ist auch absolut nicht schlimm, wenn ihr nicht alle Aufgaben der dritten Runde löst, die sollen einen nämlich weit über das Schulniveau hinaus fordern.


#15

Wir gehen gerne auf ihre Aussagen ein:

  1. Was heißt hier 14 Stunden beschäftigen?! Einige der Aufgaben der vorigen Runde haben uns aufgrund von Uneindeutigkeit und/oder Fehlerhaftigkeit alleine bereits viele Stunden beschäftigt. Beschäftigung kann man auch durch angemessene Aufgaben erreichen, dazu muss man Sechst- bis Achtklässlern keine Aufgaben auf Universitätsniveau stellen.
  2. Dass es umso schöner ist, wenn man die Aufgaben dann doch löst, setzt irgendwie voraus, dass man überhaupt in der Lage ist, sie zu schaffen.
  3. Dass es absolut nicht schlimm ist, nicht alle Aufgaben der dritten Runde zu lösen, beinhaltet schon irgendwie, dass man zumindest eine nennenswerte Zahl von ihnen lösen können müsste.
    4.Dass die Aufgaben einen weit über das Schulniveau hinaus fordern sollen, ist schon lachhaft, wenn man bedenkt, dass in der sechsten bis achten Klasse viele Grundelemente der höheren Mathematik noch nicht behandelt wurden.
    Insofern ist Ihre Antwort in der Tat sehr belustigend.

#16

Wir wollen Ihnen persönlich natürlich nicht zu nahe treten, doch die Frustration ist wahrhaftig enorm groß. Trotzdem bitten wir Sie unsere Kritikpunkte zumindest etwas zu überdenken. Vielen Dank für Ihr Verständnis unserer Gefühle.


#17

Dass einige Aufgaben Fehler beinhalten, bedauern wir selber auch sehr. Wir machen auch Fehler und versuchen deswegen mit der Hotline und dem Forum die Fehler so schnell wie möglich zu beheben.
Mit dem Schulniveau meinte ich nicht, dass wir Aufgaben auf Universitätsniveau stellen, sondern, dass die Aufgaben anspruchsvoller sind als normale Schulaufgaben der achten Klasse.
Welche Aufgaben erfordern denn Ihrer Meinung nach Grundelemente der höheren Mathematik?
Wenn Sie möchten, können Sie auch gerne die Hotline anrufen für konstruktive Kritik :slight_smile: